Engament

Regenwald und Aufforstung im Amazona

Mit Freund „its-my-tea-time“ beteiligen wir uns an zwei grossartigen Projekten vor Ort die etwas bewegt. Im Rahmen des Regenwald-Schutzprojekts wird laufend Regenwaldfläche gekauft und aktiv geschützt. Beim Aufforstungs-Projekt werden alte ausgediente Plantagen gekauft und mit wertvollen Bäumen wieder aufgeforstet. Zwischen diesen heranwachsenden Bäumen werden Superfoods wie Ingwer, Kurkuma, Moringa, Graviola sowie auch hoch aromatische Chilis und Gewürze angebaut. 

 

Wir finden diese Projekte innovativ und wichtig. Deshalb haben wir eine Patenschaft für einen Teil des Regenwaldes übernommen. Mit unserem Beitrag wird noch mehr Regenwald gekauft und aktiv geschützt. Zudem werden alte Plantagen gekauft und aufgeforstet. Damit wird soviel CO2 gebunden, dass wir von frisches.chunseren gesamten CO2-Ausstoss kompensieren können. Unter dem Label "Frisches plastikfrei und nachhaltig" bieten wir Tee und Gewürze komplett CO2-neutral an. 

 

Regenwald-Schutzprojekt

Im Jahr 2019 kaufte its-my-tea-time über 1'000 Hektar Regenwald im Herzen des Amazonas. Über schmale Strassen geht es von Urucurituba südöstlich in Richtung des Lago Grande. Nach einigen abenteuerlichen Streckenabschnitten wird dann auf ein Boot gewechselt, mit dem es über den Fluss direkt zum Regenwald-Schutzgebiet. In diesem Regenwald wohnt ein Volk aus 12 Familien, welches das Gebiet wie sonst kaum jemand kennt und das Wissen besitzt über zahlreiche Kräuter und Heilpflanzen, die wir hier in Europa noch lange nicht alle erforscht haben, geschweige deren Namen auch nur annähernd richtig aussprechen können. Dieses indigene Volk lebt von den Früchten, die der Regenwald bietet und pflegt den Wald. 

 

Aufforstungs-Projekt

Neben dem Regenwald wurden weitere 1‘200 Hektaren alte Plantagen aufgekauft und mit wertvollem Holz wieder aufgeforstet. Zwischen den Bäumen werden Superfoods wie Ingwer, Kurkuma, Moringa, Chili und vieles mehr angepflanzt. 

 

So wächst ein neuer Wald heran, der wirtschaftlich und nachhaltig genutzt werden kann. Den Leuten vor Ort gibt das eine sinnvolle Arbeit und Sicherheit. Einheimische Kleinbauern sind mit ihren eigenen kleinen Plantagen schnell finanziell überfordert. Alle Mitarbeitenden im Aufforstungs-Projekt sind fest angestellt. Während bei herkömmlichem Fairtrade die Bauern meist nur Geld bekommen, wenn eine Ernte anfällt, bekommen die Mitarbeiter hier wöchentlich ihre Löhne ausbezahlt - unabhängig davon, ob die Ernte gut oder schlecht war.

 

Mit diesen Projekten haben wir erreicht, dass 6 mal soviel CO2 kompensiert wird, wie für die Produktion, den Transport, den Handel und den Versand der Tees, Kaffees, Kräuter und Gewürzen anfällt.

 

Wir sind stolz auf diese Zusammenarbeit und freuen uns, den exklusiven Vertrieb in der Schweiz zu übernehmen. Auf unserem Blog informieren wir laufend über den Stand der Regenwald-Projekte. Stay tuned!

 

3027 Bern, Switzerland

©2020 by Frisches.ch.